foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
 
 

Ehrenamtlicher Heimfürsprecher

 

Um die Würde sowie die Interessen und Bedürfnisse der Gäste von Betreuungseinrichtungen zu schützen, hat der Gesetzgeber die Institution des Heimfürsprechers eingeführt.

Er soll als unabhängige Person die Anregungen, Sorgen und Beschwerden der Gäste entgegennehmen und sie dann mit dem Pflegepersonal oder der Leitung besprechen.

Dieser Heimfürsprecher wird jeweils vom Landkreis bestellt.

 

Seit 2010 hat Heinz Zeckel diese Aufgabe übernommen.

Alle Gespräche werden selbstverständlich vertraulich und sensibel behandelt.

 

Herr Zeckel Heimfürsprecher Heinz Zeckel

Zur Person: Heinz Zeckel, Jahrgang 1944, wurde im Sudetenland geboren und wuchs in Thüringen, den Alpen und am Bodensee auf. Er studierte Sprachen und war Lehrer an Gymnasien in Süddeutschland. In den 80er Jahren unterrichtete er an einer Auslandsschule in Saudi-Arabien und machte eine 9-monatige Weltreise. Seit seiner Pensionierung 2008 lebt er in Bad Iburg. Nebenher schreibt er Gedichte, die er in Zeitschriften, Anthologien, Lesungen und drei schönen Büchern vorstellen konnte. Er ist aktives Mitglied im Literaturforum Bad Rothenfelde.

 

 

„Fortsetzung folgt“: Unter diesem Titel bietet Heinz Zeckel im Schwalbennest jeden zweiten Donnerstagvormittag einen Vorlese-und Gesprächskreis an. Er stellt dabei Bücher vor, meist Biografien, die auf unterhaltsame Weise anregen, über das Leben und uns selbst nachzudenken.